01 März 2014

Fortsetzung folgt...

aber jetzt auf der neuen Homepage "Einfach E.V.E.E.E. - (D)ein Kurs für´s Leben!" unter:

http://www.andrea-oeynhausen.de/wp

Dieser Blog bleibt nach wie vor bestehen zum Stöbern und inspirieren lassen :-)

24 Januar 2013

Vorschau auf die Online-Kurs-Website


Und so sieht er aktuell aus - der "Rohbau" :-)



















Am 1.3.13 geht es hier los https://sites.google.com/site/eveeesfreunde/ 

Die Türen sind zwar noch verschlossen, aber dahinter tut sich zur Zeit eine ganze Menge. Ich arbeite nämlich jetzt am "Spielplan" :-)

P.S. Ohne mir dessen bewußt gewesen zu sein, habe ich genau 13:13 Uhr den "Veröffentlichen"-Knopf gedrückt. Und wann startet der Kurs? Am 1.3.13! Sowas liiebe ich über alles - danke für die ko(s)mische Bestätigung :-)))
___________________________________________________________________
Nachtrag 27.4.13: Diese Seite ist bis auf weiteres nur für die "Piloten" geöffnet, weil diese nach Ende des Kurses in die Verlängerung gegangen sind :-)

Eine neue Seite für nachfolgende Kurse ist zur Zeit im Entstehen. Diese wird jedoch unabhängig von Google sein, und direkt auf meinem Webspace liegen. Auf diese Weise ist es nicht mehr nötig einen Google-Account zu haben. Alle Vorzüge, die so eine Google-Site bietet kann ich nun auch selbst anbieten. Ich glaube, damit komme ich den Bedürfnissen mancher Menschen entgegen :-)

26 Dezember 2012

27 Oktober 2012

E.V.E.E.E. zum Anfassen

Zum Vergrößeren bitte draufklicken :-)

Heute kam mein Autorenexemplar (13 Tage dauerte es von der Bestellung bis in meinen Briefkasten). Und ich muß sagen: Meine Erwartungen wurden weit übertroffen! Bisher hatte ich nur in schwarz-weiß drucken lassen, was auch sehr gut aussah. Aber in Farbe ist es noch toller, und auf wirklich schönem, edlem Papier. Nichts schimmert durch, es ist einfach eine Freude, sich das Heft anzuschauen! :-)))



Hier sind ein paar Bilder, die ich grade eben mit meiner Handykamera gemacht hatte... deshalb nicht überwältigend, aber man kann schon was erkennen...

Hier kann es bestellt werden: www.lulu.com/spotlight/Ajana

Oder: Das Buch als PDF kostenlos direkt bei mir downloaden > Infos s. weiter unten auf der Seite!


Was ich bis jetzt zu hören bekommen habe (per eMail), freut mich natürlich sehr :-)
"...schon alleine, es in der Hand zu halten, tut sooooo gut - phänomenal !! Und so süß deine Bildchen darin..." (E.W.)
"...Das, was du hier mit EVEEE sagst und machst, und das was du hiermit antriggerst und auch zeigst mit deinen süßen Bildern ist wunderwertvoll!!!!..." (S.B.)
"...Die Bilder sind ansprechend und passen sehr gut zu dem humorvoll geschriebenen Text, mit dem Du Deine lustigen Erlebnisse schilderst. Eine schöne Ganzheit. Wenn ich das richtig verstanden habe, bist Du der Beweis für das, was man mit Deinem Kurs erreichen kann. Ich bewundere Deinen Mut, vor allem auch, dass Du dich nicht an die Kette von Vater Staat gelegt hast, dass Du Dir Deine Freiheit bewahren konntest. Diese Hand bringt heute mehr denn je die Menschen in Abhängigkeit..." (H.R.)

15 Oktober 2012

Mein Leben mit E.V.E.E.E.

Buch 4 von mir hat gestern das Licht der Welt erblickt!

 Es ist das Buch zu meiner neuen Homepage (für alle, die gerne mal etwas handfestes haben, anstatt nur Pixel anzugucken)

LiebesGrüße von einer superglücklichen Mama :-)

Achso... Worum geht´s eigentlich? Um die letzten 9 Jahren meines Lebens - nicht am Rand der Gesellschaft, sondern jenseits davon... oder anders gesagt: In dieser Welt, aber nicht von dieser Welt.
In einigen meiner sehr persönlichen Anekdoten erkennt sich vielleicht jemand wieder ... und ist erleichtert zu wissen: Ich bin nicht allein - es gibt noch mehr von uns crazy ones... und es ist alles gut, auch wenn es nicht so scheint.

Typisch für diese "Art" ist, dass sie meist scheu ist und sich still verhält... es aber nicht mehr muß und das auch weiß. Aber es fehlt oft noch der Mut und das Vertrauen in das Innere Wissen. Wir gehen weiter in eine neue Ära, erleben jetzt nur noch die letzten "Zuckungen" der alten polaren Welt. Holt Euer Licht unter dem Scheffel hervor und lasst es leuchten, möchte ich am liebsten laut rufen! Ihr werdet gebraucht Leute... grade jetzt :-)

Hier geht´s zu meinem "Bauchladen" bei Lulu mit mehr Infos (Vorschau).









07 Mai 2012

Co-Creation der etwas anderen Art :-)


Diesen Bericht habe ich von meiner DreamWalk-Webseite entführt, weil er sich auch als "Schöpfergeschichte" gut eignet... und ich nach bald 4 Jahren mal wieder ein Lebenszeichen von mir geben möchte ;-)


Wie sich die Verbindung verändert hat ~ die Erfahrung einer neuen Zusammenarbeit ~

Mittlerweile sind bald zwei einhalb Jahre verstrichen, seit mein Vater auf die "andere Seite" gegangen ist. Die einst deutlich identifizierbare Persönlichkeit ist nicht mehr dort zu finden, wo sie am Anfang noch war. Ich spüre immer noch seine Energie, aber sie hat sich verändert, hat sich erweitert, ist "mehr" geworden.

Immer noch fühle ich seine Nähe, wenn ich mich mit ihm verbinde (sein Einverständnis vorausgesetzt). Und immer noch unterstützt er mich gelegentlich - und zwar so, wie ich ihn kannte: Sehr humorvoll und geistreich :-)

2009, wenige Monate vor seinem physischen Tod, bat er mich um einen Gefallen. Er wünschte sich von Herzen, dass ich ihm bei einem bestimmten Buchprojekt helfe. Leider klappte das alles nicht mehr so, wie wir uns das vorgestellt hatten: dass er das Buch noch bei Lebzeiten in Händen halten könnte.

Nach kurzen Zweifeln, ob das denn jetzt überhaupt noch Sinn macht, bin ich im April diesen Jahres meinem Impuls gefolgt und habe es dann doch noch realisiert. Während der Produktion spürte ich immer wieder die Zustimmung meines Vaters, und hin und wieder auch sein Lachen. Z.B. als ich meinen schwarzen Bildschirm anstarrte, und mein Netbook keinen Mucks mehr von sich gab. Das passierte ausgerechnet, nachdem ich eine Zeichnung von ihm einfügte, auf der ein"Künstlertyp" zu sehen war, die ihm in gewisser Weise ähnelte ;-)

Die ganze Buch-Datei war in dem Moment schon so gut wie fertig. Leider hatte ich aber meine Arbeit nicht oft genug zwischengespeichert. Und so war das meiste dann einfach weg. Tja, was nun. Wollte mein Vater mir vielleicht irgendetwas damit sagen? Soll ich das Ganze besser mal vergessen jetzt?
Nein - das war es nicht. Ich hatte immer noch das Gefühl, es sei richtig, diese unerledigte Sache zu Ende zu bringen. Aber ich hatte mich zu sehr hineinverbissen, es strengte mich an und ermüdete mich. Eigentlich ein klarer Hinweis, den ich schon längst hätte beachten können. Wenn ich denn nicht blind dafür gewesen wäre...

Deshalb war für mich nach diesem "Blackout" klar, dass ich alles ein bißchen lockerer angehen soll, damit es mir wieder richtig Freude macht. Also fing ich praktisch nochmal von vorn an, aber nun mit sehr viel mehr Gelassenheit und dem ständigen Gefühl, dass mein Vater mir dabei humorvoll zur Seite "schwebt" :-) 

Als das Buch dann endlich gedruckt bei mir Zuhause war, lud ich meinen Vater ein, es mit mir - durch mich - gemeinsam durchzublättern und zu betrachten. Das war ein erhebender Moment, für den ich sehr dankbar bin. Damit ist also der Wunsch meines Vaters in Erfüllung gegangen, wenn auch etwas später, und in etwas anderer Form...

Danach bekam ich richtig Lust, den Schwung zu nehmen und eine kleine Online-Präsentation mit noch anderen Werken meines Vaters zu machen. Auch hier hatte ich das sichere Gefühl, dass er mir dabei half: Bei der Auswahl und Reihenfolge der Bilder, und dann bei der intuitiv richtig ausgesuchten Musik ("seiner" Musik). Welch ein Vergnügen! 

Nach den ersten höchst erfreulichen Feedbacks ("we want more!") - auch von Menschen, die fachlich etwas davon verstehen - war für mich klar: Jetzt fehlt nur noch das "Buch zum Film" - mit weiteren Bildern und einer kleinen Biografie. Erst dann ist alles in sich rund. Alles das ist nun geschehen -innerhalb von 4 kurzen Wochen- und ich blicke glücklich und zufrieden auf unser Gemeinschaftswerk* der ganz besonderen Art :-) 

Im Mai 2012 ~ Andrea Ajana Oeynhausen 

Und hier gehts direkt zum "Film":